SANUS AG feiert Richtfest für 4**** Hotel in Berlin-Kreuzberg 

SANUS AG Hotel

Mit dem Richtfest hat ein außerordentliches Projekt der SANUS AG ein neues Etappenziel erreicht. Auf der Blücherstraße, mitten im Herzen von Berlins multikulturellem Stadtbezirk Kreuzberg, errichtet das Unternehmen ein modernes Lifestyle-Hotel. Hier soll möglichst vielen Besuchern Berlins die Chance geboten werden, Kreuzberg einmal aus nächster Nähe zu erleben. Das neue Vier****  Hotel wird insgesamt 74 Apartments bieten, die in unterschiedlichen Größen gestaltet werden. So kann man bald in einem der berühmtesten Berliner Viertel stilvoll wohnen und die einzigartige Atmosphäre genießen, die der Kiez zu bieten hat. Da kann man sich dank der SANUS AG leicht selbst einmal davon überzeugen, ob Kreuzberger Nächte wirklich lang sind, wie der alte Gassenhauer aus den 70er Jahren behauptet.

Siegfried Nehls: „Ein Stadtteil im Wandel“

Siegfried Nehls, Gründer und Vorstand der SANUS AG, ist für seinen Spürsinn bekannt. Besonders wenn es darum geht, angesagte Projekte in Berlin zu entdecken. Das ist auch bei dem neuen Hotel der Fall. Kreuzberg, einstmals für Straßenschlachten, Hausbesetzungen und einen hohen Migrantenanteil bekannt, hat sich längst zu dem  Szeneviertel der Stadt gewandelt. Heute hat ein sozio-ökonomischer Strukturwandel stattgefunden, der Kreuzberg heute zu einem begehrten Stadtteil macht. Dies verwandelte den Bezirk zu einem „must-see“ bei den meisten Besuchern der Stadt. Eine bunt gemischte Kultur und Subkultur, zahlreiche Klubs mit einem verschiedenartigen Angebot und nicht zuletzt auch der Kreuzberger Karneval der Kulturen haben dem Viertel einen internationalen Ruf verliehen. Alternativ, zuweilen ein wenig verrückt und mit Sicherheit nie langweilig. Das ist Kreuzberg heute und bietet dem neuen Vier**** Hotel ein perfektes Umfeld. Ebenfalls spricht für den Stadtteil die perfekte Anbindung an öffentliche Verkehrsverbindungen. Insgesamt entwickelt sich dadurch nicht nur einfach ein neues Hotel, sondern das perfekte Ziel für einen Berlin-Besuch.

SANUS AG: Die Bedürfnisse der Stadt im Blickfeld

Mit dem neuen Hotel in Kreuzberg ruft die SANUS AG dank Siegfried Nehls Weitsichtigkeit ein Projekt ins Leben, das für den Touristenmagneten Berlin einen wichtigen Fortschritt bedeutet. Siegfried Nehls erkannte das Bedürfnis für ein solches Hotel in Kreuzberg und fand in der Sicon GmbH auch den richtigen Bauherren. Nach der Planungsphase konnte der Bau des Hotels im Jahr 2017 beginnen. Nachdem nun das Richtfest gefeiert wurde, scheint auch der termingerechten Fertigstellung des Hotels im Jahr 2019 nichts mehr entgegenzustehen. Somit darf man in Berlins In-Bezirk schon bald ein neues Hotel erwarten, das dazu beitragen wird, den stets steigenden Bedarf an Unterkünften ein wenig besser zu decken.
Während das Kreuzberger Hotel Richtfest feiert, ist bereits das nächste Projekt der SANUS AG in Planung. Auf der Landsberger Straße in Friedrichshain soll demnächst ein ganz ähnliches Objekt entstehen.
Bei der SANUS AG werden die Projekte so geplant, dass sie sich perfekt an den jeweiligen Stadtteil anpassen. Was sich auf dem Wohnungsmarkt bereits als Erfolgsrezept erwiesen hat, wird mit Sicherheit auch im Hotelsektor eine neue Alternative darstellen, von der jeder Berlin-Besucher profitieren kann. Das Hotel in Kreuzberg bietet die Möglichkeit, als Gast ganz in die Atmosphäre auf dem Kiez einzutauchen und kann dem Besucher ein echtes Berlin Erlebnis gewähren, an das man auch als Kurzurlauber noch lange zurückdenken wird.

 

SANUS AG: Wohneigentum ist die beste Kapitalanlage, nicht nur in Eigennutzung

Seesener Str SANUS AG

Das eigene Zuhause ist für viele Menschen ein großer Traum. Siegfried Nehls, Vorstand und Gründer der SANUS AG, verfolgt den Trend seit mehr als 20 Jahren. „Es hat sich viel verändert. Sowohl auf dem Immobilienmarkt wie auch im Denken der Menschen“, sagt er und spricht damit die Sorgen und Ängste der Menschen beim Blick in die Zukunft an. „Gerade für die Stadtbevölkerung spielt Wohneigentum eine übergeordnete Rolle und das, obwohl sie ein gekauftes Objekt nicht unbedingt selbst bewohnen. Berlin hat gerade mal eine Eigentumsquote von 15 Prozent.“

Die Kapitalanlage in Immobilien ist in Zeiten niedriger Zinsen – hier kann man durchaus von Negativzinsen sprechen – eine Orientierung mit Perspektive. Auch Versicherungen bringen kein Geld mehr und der volatile Aktienmarkt ist mit zu hohen Risiken verbunden.

SANUS AG: Lohnt es, die Kapitalanlage mit einer Finanzierung zu verbinden?

Siegfried Nehls ist Diplom-Kaufmann mit langjähriger Erfahrung. Gemeinsam mit der SANUS AG hat er sich auf den Berliner Immobilienmarkt, explizit auf Denkmalimmobilien und Kapitalanlagen sowie Neubauten spezialisiert. „Wer Zukunftssicherheit schaffen und finanziellen Problemen im Alter vorbeugen möchte, sollte heute primär in Immobilien investieren. Auch eine Finanzierung ist möglich, wenn das Eigenkapital für den Erwerb einer Eigentumswohnung in Berlin nicht ausreicht.“ Durch die Niedrigzinsen, die laut Siegfried Nehls in puncto Finanzierung einen Vorteil verschaffen, haben viel mehr Menschen die Chance auf eine Kapitalanlage in Sachwerte wie Immobilien.

„Ein Haus oder eine Eigentumswohnung sind unvergänglich. Sie gewinnen an Wert und werfen eine gute Rendite ab. Das wird sich in den kommenden Jahren noch steigern“, weiß das Team der SANUS AG. Der Berliner Immobilienmarkt verknappt sich und es ist bereits in der Gegenwart sehr schwierig, freie Bauplätze oder ein Objekt zur Sanierung zu finden. Mit Know-how und dem Blick für Details kauft die SANUS AG um Siegfried Nehls in Berlins besten Lagen ältere Immobilien auf, saniert diese und bietet sie Interessenten als Kapitalanlage. Hinzu kommt die Schaffung von angemessenem und bezahlbarem Wohnraum in hochwertigen Neubauobjekten.

„Wer finanzieren möchte, sollte nicht auf eine kompetente Beratung verzichten. Gleiches gilt natürlich für Kapitalanleger, die ihr eigenes Geld investieren.“ Um mit Immobilien Rendite zu erwirtschaften, kommt es auf die Berücksichtigung einiger wichtige Aspekte an. Die Lage, die Tradition des Objekts und die hinter alter Fassade befindliche moderne Technik sowie Ausstattung sind ein stabiles Fundament.

„Die Eigennutzung ist nur für einen Teil der Kapitalanleger interessant. Immer mehr Bewohner der Landeshauptstadt entdecken die Anschaffung und Weitervermietung für sich. Hier ist die Rendite am höchsten: die Investition ist sehr sicher angelegt.“